Augenbrauenlifting: Hole Dir einen klaren Blick! - MOOCI

Augenbrauenlifting - Jetzt alle Informationen erfahren

Abgesunkene Augenbrauen lassen die Patienten schnell müde und alt aussehen. Ein Augenbrauenlifting wirkt den natürlichen Alterserscheinungen entgegen. Die Behandlung sorgt für ein frisches, jugendliches Aussehen und verleiht Dir zudem wieder einen wacheren Blick.

Dauer

60 Minuten

Ausfallzeit

nicht notwendig

Stationär

keine

Welche Vorteile ergeben sich durch einen Eingriff in der Augenbrauenpartie?

Der natürliche Alterungsprozess hat oftmals zur Folge, dass besonders die Augenpartie schnell alt und müde aussieht. Durch das Augenbrauenlifting erhältst Du wieder ein jüngeres und frischeres Aussehen. Doch nicht immer handelt es sich um ein rein kosmetisches Problem. Manche Patienten leiden unter einem stark eingeschränktem Sichtfeld, da die Augenbrauen extrem hängen. Der Eingriff erleichtert den Betroffenen das alltägliche Leben wieder. Das Augenbrauenlifting ist aus medizinischer Sicht ein kleiner Eingriff, allerdings mit einer nicht zu verachtenden Wirkung. Durch die Behandlung findet eine große Veränderung Deines Erscheinungsbildes statt. Deshalb solltest Du Dich nur von einem geprüften und erfahrenen Arzt operieren oder behandeln lassen.

Wann ist ein Augenbrauenlifting sinnvoll?

Ein makelloses Aussehen erhält in unserer Gesellschaft einen immer größeren Stellenwert. Ob ein Eingriff in den eigenen Körper notwendig oder akzeptabel ist, kann jeder nur für sich selbst entscheiden.

Auch wenn Schönheit immer subjektiv ist, ist sich die Gesellschaft größtenteils einig, dass ein gesunder und aktiver Mensch als schön gilt. Oftmals sind Anzeichen eines müden oder erschöpften Ausdrucks einfach nur Merkmale von zu wenig Schlaf. Allerdings kann ebenfalls eine herabgesunkene Augenbrauenpartie der Grund sein. Dies lässt sich letztendlich nur noch mit einem Eingriff beheben. Die Wahl des Eingriffes, ob operativ oder minimal-invasiv, hängt unter anderem auch vom Grad der Veränderung ab. Sprich mit Deinem Experten, um die für Dich richtige Lösung zu finden.

Welche Arten von Eingriffen gibt es?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Augenbrauen zu liften. Wenn gewünscht, kannst Du das Lifting mit einem anderen Eingriff kombinieren.

Das direkte Augenbrauenlifting:
Hier nimmt der Chirurg wirklich nur eine Korrektur der Augenbrauen vor.

Das Augenbrauenlifting mit Stirnlifting:
Dabei korrigiert der Arzt zuerst die Augenbrauen und setzt anschließend einen Schnitt über dem Haaransatz, von welchem aus er Deine Stirn “hochzieht”. Wenn gewünscht, kannst Du das Augenbrauenlifting auch mit einer Oberlidstraffung kombinieren.

Zudem besteht die Möglichkeit einen minimal-invasiven Eingriff durchzuführen. Dabei kann der Arzt die Augenbrauen mithilfe des Fadenliftings straffen. Er verwendet dafür zwei biokompatible Fäden, welche die Stirn nach oben heben.

Gibt es ein Augenbrauenlifting auch ohne OP?

Ja, es gibt die Möglichkeit ein Augenbrauenlifting ohne Operation durchzuführen. Dabei können Botulinumtoxin, Hyaluronsäure oder das Fadenlifting zum Einsatz kommen. Wir stellen Dir die Techniken etwas genauer vor.

Browlift mit Botulinumtoxin:
Botulinumtoxin ist ein Sammelbegriff für neurotoxische Proteine. Neurotoxine stammen von verschiedenen Stämmen der Bakterienspezies ab. Dieses Protein hat eine Rezeptorwirkung, welche die Erregungsübertragung von Nervenzellen abschwächt, wodurch sich die Muskulatur glättet. Die Wirkung ist nicht von Dauer, was bedeutet, dass Du die Behandlung alle vier bis sechs Monate auffrischen musst. Botox® hilft speziell bei einer Schwächung der Augenbrauen Muskelpartie.

Browlift mit Hyaluronsäure:
Hyaluronsäure ist ein wichtiger Bestandteil des Bindegewebes. In der Medizin kommt das Natrium-Salz dieser Säure zum Einsatz. Es eignet sich hervorragend als Schmiermittel in Gelenken oder auch als Füllmaterial von Bindegewebe. Die Methode des Browlifting eignet sich besonders gut zum hervorheben des Augenbrauen-Schwungs und kann das eigentliche Augenbrauenlifting verstärken.

Brow-Lift mit dem Fadenlifting:
Sofern die Augenbrauen nur sehr wenig abgesunken sind, kann auch ein Fadenlifting zum Einsatz kommen. Da sich der Faden mit der Zeit auflöst, ist das Ergebnis grundsätzlich semi-permanent. Du kannst es nach einigen Monaten wiederholen.

Wie verläuft ein Augenbrauenlifting?

Vor der Entscheidung für eine Operation ist eine genaue Aufklärung mittels einer Voruntersuchung durch einen geprüften plastischen Arzt notwendig. Hier dokumentiert sich der Spezialist die Ausgangssituation und Deine Änderungswünsche ganz genau. Die Wahl der richtigen Methode sollte immer im Einvernehmen mit dem Arzt Deines Vertrauens sein. Wenn Du Fragen hast, dann stelle diese ruhig. Dein Chirurg nimmt sich die Zeit und beantwortet sie Dir alle, damit Du am Tag des Eingriffes mit einem ruhigen Gefühl in die Klinik kommen kannst.

Minimal-invasiver Eingriff (ohne OP)
Bei einem minimal-invasiven Eingriff beginnt der Arzt mit der Botox-Behandlung und bessert im Verlauf einer zweiten Sitzung mit Hyaluronsäure nach. Die zwei Behandlungen erfolgen im Abstand einer Woche. Diese Injektionstechniken lassen sich mit einem Fadenlift kombinieren. Bei den minimal-invasiven Eingriffen bedarf es keiner besonderen Vorbereitung. Auch direkt nach der Behandlung ist keine Bettruhe vorgeschrieben. Zu den Risiken gehören blaue Flecken und Schwellungen, welche jedoch nach nur kurzer Zeit wieder abklingen.

Die invasiven Eingriffe (OP)
Grundsätzlich zeichnet der Arzt immer bereits vor Beginn der OP alle Details und wichtigen Information an. Je nach Eingriff und Dauer der Behandlung entscheidet der Anästhesist, welche Narkose infrage kommt. Die OP selbst dauert ca. 45 Minuten und zieht keinen Aufenthalt in der Klinik mit sich.

Direktes Augenbrauenlifting:
Beim klassischen Augenbrauenlifting betäubt der Spezialist Deine Stirn, setzt einen Schnitt und hebt die Augenbraue anschließend sanft an. Die Naht legt der Arzt unter das Hautniveau, um Narben so gering wir möglich zu halten. Die Narben sind nach dem Eingriff in der Regel nur minimal sichtbar. Das Augenbrauenlifting kann der Chirurg mit einem Stirnlifting kombinieren. Eine sehr beliebte Methode ist der Schnitt über dem Haaransatz, um die Narben relativ unsichtbar zu halten. Nach der Behandlung musst Du für ein bis zwei Tage einen Kopfverband tragen, welcher die Wunde schützt.

Die Haartransplantation:
Sofern die Augenbrauen über die Jahre stark abgesunken sind und die Haare gezupft wurden, lässt sich die Augenbraue in Ihrer Idealen Position wieder erneut rekonstruieren. Hierzu transplantiert Dir der Arzt feine Haare unter die Haut. Es gibt nur sehr wenige Spezialisten, die diese Technik anbieten.

Was ist nach der Behandlung zu beachten?

Neben der Operation ist auch das richtige Verhalten nach der Operation für ein schönes, ästhetisches Ergebnis wichtig. Bei einer Augenbrauenstraffung mittels operativem Eingriff solltest Du folgendes Beachten:

Auch wenn wir alle Make-up lieben ist dies erst nach ärztlichem Einverständnis wieder erlaubt. Hygiene im Gesicht ist jedoch kein Problem und sehr empfohlen. Die Haare selbst solltest Du erst nach der Entfernung des Kopfverbands, was nach ca. ein bis zwei Tagen geschieht, waschen. Auch wenn Du hier nur eine Ausfallzeit von ein bis zwei Wochen hast, bist Du erst nach sechs Wochen wieder komplett einsatzfähig und kannst problemlos baden, Sport treiben, in die Sauna oder das Dampfbad gehen, oder schwerer Arbeit nachgehen. Kleine Narben sind nach Operationen immer vorhanden. Vermeide die ersten sechs Monate direkte Sonneneinstrahlung, da sich die Narben ansonsten unschön verfärben können.
Wie immer ist das Einhalten der Nachsorgetermine für die Qualität und Sicherheit sehr wichtig. In der Regel hast Du hier zwei bis vier Termine.

Sind die Narben sichtbar?

Sollte der Arzt einen operativen Eingriff durchführen, versucht er selbstverständlich die Narben so gering wie möglich zu halten. Bei einer Operation im Augenbrauenbereich sind diese grundsätzlich sehr klein und auch gut zu verstecken, sodass sie mit bloßem Auge kaum sichtbar sind. Solltest Du Sorgen haben bezüglich der möglichen Narben, sprich einfach mit Deinem Arzt darüber. Er erklärt Dir ganz genau, wo er die Nähte platziert und was Du zur Wundheilung beitragen kannst, damit sich die Narben nur minimal und möglichst unauffällig bilden.

Ist das Ergebnis eines Augenbrauenliftings dauerhaft?

Das Ergebnis der Behandlung ist normalerweise dauerhaft. Allerdings verliert Deine Haut durch den unaufhaltsamen Alterungsprozess auch nach dem Eingriff wieder an Straffheit und Elastizität, weshalb es sein kann, dass Du die Behandlung nach mehreren Jahren wiederholen musst. Eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung hilft der Haut dabei straff und geschmeidig zu bleiben.

Was kostet ein Augenbrauenlifting?

Die Kosten für ein Augenbrauenlifting variieren stark. Es kommt darauf an, welche Methode bei Dir am geeignetsten ist. Dies stellt der Arzt während Deines Vorgesprächs fest, indem er Dich eingehend untersucht. Die Kosten für einen operativen Eingriff beginnen bei etwa 1900 Euro. Für ein Lifting mittels Fadenmethode solltest Du mindestens 1200 Euro einplanen. Die Preise einer Botoxbehandlung beginnen bei etwa 220 Euro.

Das Wichtigste zu der Augenbrauenlifting kurz zusammengefasst:

  • Mit einem Augenbrauenlifting gelangst Du wieder zu einem jüngeren und frischeren Aussehen
  • In manchen Fällen ist das Lifting sogar medizinisch notwendig, und zwar dann, wenn sich das Sichtfeld des Patienten durch die herabhängenden Brauen einschränkt
  • Du kannst Dir die Augenbrauen mittels minimal-invasiven oder operativen Eingriff liften lassen
  • Das Augenbrauenlifting lässt sich mit einem Stirnlifting und/ oder einer Oberlidstraffung kombinieren
  • Zu den Risiken gehören unter anderem blaue Flecken, Schwellungen und Rötungen
  • Schone Dich nach der Behandlung, damit sich Dein Körper vollkommen erholen kann
  • Nach einem operativen Eingriff solltest Du für etwa sechs Monate direkte Sonneneinstrahlung vermeiden, damit sich die Narben nicht verfärben
  • Die Kosten eines operativen Eingriffs beginnen bei etwa 1900 Euro
  • Die Krankenkassen zahlen den Eingriff nur, wenn dieser medizinisch notwendig ist

Finde jetzt Deinen passenden Arzt

Wie finde ich den richtigen Arzt?

Die Suche nach einem Arzt, bei dem Du Dich wirklich wohlfühlst, kann sich als schwierig gestalten. Das Internet bietet Dir eine Fülle an verschiedenen Chirurgen und die richtige Auswahl zu treffen fällt meist schwer. MOOCI hat es sich aus diesem Grund zur Aufgabe gemacht, die besten Ärzte an einem Ort zu vereinen. Bei uns kannst Du schnell und einfach mehrere geprüfte Ärzte kontaktieren. MOOCI möchte Dir die Suche nach dem idealen Spezialisten erleichtern. Schaue am besten gleich jetzt nach, welche Spezialisten sich in Deiner Nähe befinden.

Wir freuen uns über Deine Anfrage!

Sie möchten sich näher informieren?

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne: persönlich, unverbindlich und kostenfrei.
Rufen Sie uns einfach an: +43 (0) 6641320829 (Mo-Fr: 09:00-18:00 Uhr), oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Mehr zum Thema:

Spezialisten in Deiner Nähe

Gratis Frage an unsere Spezialisten

Bei einer Ohrenverkleinerung kann der Arzt das Ohr optisch verschmälern und verkleinern. Bei diesem Eingriff kann das Ohr um bis zu 30 Prozent verkleinert werden.

Unter Schlupflidern versteht die Medizin hängende Oberlider. Die Augen wirken dadurch kleiner und der Blick wirkt oftmals müde. In extremen Fällen können Schlupflider sogar das Sehvermögen beeinträchtigen.

Das Gefühl, der gelähmte Arm gehört nicht mehr zum Körper, ein andauerndes Stürzen über den gelähmten Fuß oder nicht mehr spürbare Verbrennungen  – Schwere Nervenverletzungen können das Leben der Betroffenen drastisch verändern, sowohl im beruflichen und sozialen, als auch im alltäglichen Umfeld. Eine frühzeitige Behandlung kann dabei helfen, eine bestmögliche Wiederherstellung der ausgefallenen Funktion zu erzielen. Wie genau eine Nervenrekonstruktion abläuft und welche Techniken Mediziner hierbei verwenden, erfährst Du in diesem Beitrag.