10 Fragen zur Narbenbehandlung an PD Dr. Gerd Gauglitz - MOOCI. Die Qualitätsinstanz
10 Fragen zur Narbenbehandlung an PD Dr. Gerd Gauglitz

Eine Verletzung, ein Unfall oder eine Operation hinterlassen meist Narben. Diese können nicht nur störend, sondern auch schmerzhaft sein. Wir haben PD Dr. Gerd Gauglitz 10 Fragen rund um die Themen Narben, Narbenbehandlung und Korrekturmöglichkeiten gefragt!

Kann ich die Narbenbildung nach einer Operation selbst beeinflussen?

In der Tat kann der Patient die Narbenbildung nach einer Operation selbst positiv beeinflussen. Eine frische Narbe sollte man in Ruhe lassen. Gerade in anatomischen Regionen, sprich an Stellen, wo besonders viel Zug und Spannung auf die frische Wunde einwirken, sollte man hier mit Sport und sonstigen Kraftaufwendungen rund drei Wochen aussetzen. Außerdem sollte man eine frische Narbe gut vor der Sonne schützen, um Hyperpigmentierungen vorzubeugen. Zudem sollte der Patient darauf achten, dass er in den ersten zehn Tagen nach der Operation die Wunde nicht durchwässert. Das bedeutet, dass beim Duschen ein wasserdichtes Duschpflaster verwendet werden soll und auf längere Bäder verzichtet werden sollte.

Wann kann ich nach einer Operation mit der Narbenpflege beginnen?

Die meisten Narbentopika sind eigentlich daraufhin ausgelegt, dass man nach dem Fadenzug oder bei der Verwendung von selbstauflösenden Fäden, circa zehn Tage nach der Operation mit der Anwendung beginnt. Bis dahin ist die Wunde komplett verschlossen und ab diesem Zeitpunkt sind diese auch zugelassen. Die meisten finden ihre Anwendung zwei bis dreimal täglich. Bei Silikongelen muss man besonders darauf achten, dass diese nur einen feinen Film auf der Narbe bilden, dieser muss kurz antrocknen, um nicht weggewischt werden zu können. Kommt Zwiebelextrat zum Einsatz, so muss dieser gut einziehen. Durch eine kurze Massage gelangt dieser in das Narbengewebe. Die Narbenpflege sollte mindestens drei Monate durchgeführt werden, um ein positives Ergebnis zu erzielen.

Meine Narbe ist schon alt, kann sie dennoch behandelt werden?

Ja, auch ältere Narben können verbessert werden. Das ist allerdings eine Domäne der Laser, im speziellen, der Fraktionierten Laser. Hier werden nicht abtragende und abtragende Laser unterschieden. Beiden ist gemein, dass sie mikroskopisch kleine Verletzungen im Narbengewebe verursachen und dadurch ein Umbauprozess in Richtung normales physiologisches Gewebe stattfindet. Falls eine Narbe nach längerer Zeit noch immer gerötet ist, kann ein Farbstofflaser oder eine gepulste Blitzlampe verwendet werden.

Ein weiterer Ansatz ist das Microneedling. Hier wird mit lauter kleinen Nadeln eine Verletzung in der Narbe gelegt, auch mit dem Ziel einen Umbau der Haut zu erzeugen. Dies ist bei älteren Narben wahrscheinlich nicht ganz so effektiv wie der Laser, da beim Needling keine Wärme erzeugt wird.

Kann eine Narbe durch eine Korrektur komplett verschwinden?

Wir sind mit den Lasern mittlerweile so weit, dass wir alte Narben deutlich verbessern beziehungsweise unauffälliger machen können. Das wir allerdings eine Narbe komplett zum Verschwinden bringen können ist aus meiner Sicht momentan noch nicht möglich. Mit vielen Sitzungen kann man die Narbe nahezu unsichtbar machen, aber generell ist eine Narbe eine physiologische Reaktion des Körpers und diese lässt sich durch Menschenhand noch nicht vollständig wegzaubern.

Welcher Laser ist für eine Narbenkorrektur geeignet?

Wie bereits erwähnt, gibt es im Moment zwei Hauptgruppen bei den Lasern. Das eine sind die vaskulären Laser, diese sind für die Verbesserung von Rötungen zuständig. Hier gibt es den Farbstofflaser, die gepulste Blitzlampe und den Nd:YAG-Laser. Alle drei Technologien können für die Verbesserung von Rötungen eingesetzt werden. Meistens sind ein bis sechs Sitzungen notwendig.

Daneben existieren die fraktionierten Laser, welche sich in abtragende fraktionierte Laser und nicht abtragende fraktionierte Laser unterscheiden lassen. Je nach Dicke der Narbe kommt entweder die eine oder andere Technik zum Einsatz. Die Idee ist hier der Umbau des Narbengewebes in deutlich physiologischere Haut beziehungsweise physiologischeres Narbengewebe. Auch hier sind unterschiedlich viele Sitzungen notwendig.

Bei postinflammatorischen oder hyperpigmentierten Narben kann auch ein Q-Switched Rubin Laser, also ein Nanogepulster Farblaser, oder ein sogenannter Pikosekundenlaser zum Einsatz kommen, um diese Verfärbung aufzuhellen.

Wann ist eine operative Narbenkorrektur sinnvoll?

Ein operativer Ansatz ist vor allem dann sinnvoll, wenn eine hypertrophe Narbe (erhabene Narbe) vorliegt, wo in erster Linie ein vermehrter Zug oder Spannung auf die Wundränder verantwortlich für die überschießende Narbenbildung gemacht werden kann. In einem operativen Eingriff kann die Narbe ausgeschnitten werden und dann durch bestimmte Entlastungsplastiken Zug und Spannung auf die Ränder minimiert werden. Durch diese Technik kann die Narbe kosmetisch deutlich verbessert werden.

Bei Keloiden, sogenannte Wulstnarben, wird von operativen Maßnahmen in erster Linie abgeraten, da hier das Wiederauftreten sehr hoch ist.

Ich leide unter einer großen Narbe, die bei Bewegungen schmerzt – was kann ich tun?

Hier gibt es zwei Ansätze: Ist die Narbe hypertroph und noch entzündlich, kann mit der Injektion von kleinen Mengen an Kortison beziehungsweise mit der klassischen Vereisung eine Verbesserung und eine Aufweichung des Narbengewebes erreicht werden. Alternativ kann auch mit einem fraktionierten, meist CO2 Laser die Narbe weicher gemacht werden. Es gibt theoretisch auch noch die Möglichkeit, sollte die Narbe sehr stark entzündet sein, dass Kortison mit einem Chemotherapeutikum zu kombinieren. Auch damit kann die Narbe innerhalb weniger Sitzungen gut aufgeweicht werden.

Meine Narbe ist erhaben, wie kann diese reduziert werden/ an den Rest der Haut angepasst werden?

Auch hier kann mit dem Injizieren von Kortison, der Kryotherapie und einer nachfolgenden Laserbehandlung, entweder nur mit einem vaskulären Laser oder eben einem fraktionierten Laser die Narbe deutlich unauffälliger machen. Bei entsprechender Geduld des Patienten und Erfahrung des behandelnden Arztes können durchaus sehr zufriedenstellende Ergebnisse erreicht werden.

Ich habe eine tiefe/eingesunkene Narbe – kann diese optisch verbessert werden?

Wenn es eine einzelne, eingesunkene Narbe wäre, könnte man in der Tat erwägen, diese auszuschneiden und diese erneut zu vernähen und somit ein kosmetisch verbessertes Ergebnis zu erreichen. Alternativ kann entweder mit einem fraktionierten Laser oder auch mit einer sogenannten Nadel-Radiofrequenztherapie, die Narbe an die umliegende Haut anzupassen. Hier muss aber darauf hingewiesen werden, dass besonders die Behandlung eingesunkener Narben eine Herausforderung bleibt.

Meine Narbe ist viel heller als der Rest meiner Haut, kann die Farbe angeglichen werden?

Diese Situation ist schwierig, da hier einfach Pigmente fehlen. Es gibt zwar erste Ansätze, bei denen Haarfollikelstammzellen in das Narbengewebe eingebracht werden und dadurch eine Repigmentierung erreicht werden soll. Diese Versuche sind aus meiner Sicht noch nicht zufriedenstellend, insofern wäre ich hier mit einer Empfehlungnoch zurückhaltend. Es gibt unterschiedliche Anwendungsbeobachtungen, beispielsweise mit dem fraktionierten Laser, wo eine leichte Repigmentierung festgestellt werden konnte. Im Allgemeinen sind hellere Narben derzeit aber noch nahezu nicht behandelbar.

PD Dr. Gerd Gauglitz

Dr. Doris Wallentin - Expertentipp

PD Dr. Gerd Gauglitz ist Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten in München. Dort führt er seine eigene Praxis und leitet zudem als Oberarzt die Abteilung für Ästhetische Dermatologie, Lasermedizin und Narbentherapie an der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem Laserbehandlungen sowie die Ästhetische Dermatologie.

Wie finde ich den richtigen Arzt?

Die Suche nach einem Arzt, bei dem Du Dich wirklich wohlfühlst, kann sich als schwierig gestalten. Das Internet bietet Dir eine Fülle an verschiedenen Chirurgen und die richtige Auswahl zu treffen fällt meist schwer. MOOCI hat es sich aus diesem Grund zur Aufgabe gemacht, die besten Ärzte an einem Ort zu vereinen. Bei uns kannst Du schnell und einfach mehrere geprüfte Ärzte kontaktieren. MOOCI möchte Dir die Suche nach dem idealen Spezialisten erleichtern. Wir freuen uns über Deine Anfrage!

Finde Deinen geprüften Spezialisten

Falls Du noch weitere Fragen haben solltest, kannst Du unsere Spezialisten jederzeit kontaktieren und sie werden Dir all Deine Fragen ausführlich beantworten!

Weitere interessante Beiträge für Dich: