Hymenrekonstruktion

Manche Kulturen und Religionen erwarten von Frauen als Zeichen der Reinheit, dass sie bis zur Ehe Jungfrau bleiben. Dies sollen junge Frauen durch ein unversehrtes Jungfernhäutchen (Hymen) gewährleisten. Die Plastische Chirurgie kann die Wiederherstellung des Jungfernhäutchens (Hymenrekonstruktion) als operativen Eingriff durchführen. Wie das Ganze funktioniert, welche Risiken und Kosten es gibt und welche kritischen Stimmen dagegensprechen, erfährst Du hier in unserem Blog.

Ganz allgemein zum Jungfernhäutchen

Das Jungfernhäutchen ist eine zarte Gewebsmembran, das den Scheideneingang teilweise verschließt. Der Hymen variiert von Frau zu Frau in Form und Größe sehr stark. Evolutionstechnisch gesehen diente er als Art Schutzbarriere vor Schmutz und Infektionen im Kindesalter. Da sich unsere Hygienestandards im Laufe der Zeit jedoch deutlich gebessert haben, ist es nun ein rudimentäres Häutchen ohne anatomische Funktion.  Dennoch ranken sich um das weibliche Jungfernhäutchen viele Mythen. Doch um eins vorwegzunehmen: Das Jungfernhäutchen ist kein Beweis für die Jungfräulichkeit!! Für gewöhnlich reißt es beim ersten Geschlechtsverkehr (teilweise) ein und etwa die Hälfte der jungen Frauen blutet dabei etwas. Bei manchen reißt es jedoch bereits vor dem „ersten Mal“ durch die Verwendung von Tampons, beim Sport oder bei der Selbstbefriedigung. Manche Mädchen kommen sogar ohne Hymen zur Welt. Genau diese Tatsache stellt für einige Patientinnen ein Problem dar, weil sich dies falsch interpretieren lässt. In diesem Fall kann ein plastisch-chirurgischer Eingriff den Betroffenen helfen, allerdings wird dieser Eingriff oftmals kritisch betrachtet.

Welche Gründe gibt es für die Wiederherstellung des Jungfernhäutchens?

In den meisten Fällen liegen kulturelle oder religiöse Gründe für eine Hymenrekonstruktion vor, da die Frauen als Zeichen von Reinheit und Unschuld jungfräulich in die Ehe gehen sollen. Manchen jungen Mädchen und Frauen bereiten diese Erwartungen Sorgen, da sie bereits vorehelichen Geschlechtsverkehr hatten, oder das Jungfernhäutchen ohne diesen verletzt wurde. Um in der Hochzeitsnacht ein intaktes Jungfernhäutchen, welches möglichst bluten soll, vorweisen zu können, entscheiden sich manche jungen Frauen für die Wiederherstellung des Jungfernhäutchens. Ein weiterer möglicher Grund einer Hymenrekonstruktion ist die Verarbeitung nach einer Vergewaltigung, damit die betroffene Frau selbst bestimmen kann, mit wem sie den ersten Geschlechtsverkehr haben möchte.

Wie funktioniert die Hymenrekonstruktion?

Die Wiederherstellung des Jungfernhäutchens ist eine kleine, jedoch sehr sensible Operation, welche ein plastischer Chirurg ambulant und mit Lokalanästhesie oder in Vollnarkose durchführen kann. Der behandelnde Arzt vernäht das eingerissene Jungfernhäutchen nach Anfrischung der Wundränder mit einer speziellen Technik, damit ein intakter Hymen entsteht. Für die Operation verwenden Ärzte ein selbstauflösendes Nahtmaterial, sodass im Wundheilungsprozess keine Fäden gezogen werden müssen. Der Eingriff dauert maximal eine Stunde und die Patientin bleibt anschließend noch ein bis zwei Stunden zur Beobachtung in der Praxis oder der Klinik.

Was muss man nach dem Eingriff beim Heilungsprozess beachten?

Der Heilungsprozess ist nach vier bis sechs Wochen abgeschlossen. Solange sollte die Patientin auf Sport, körperliche Anstrengung, Geschlechtsverkehr sowie Vollbäder verzichten. Sitzbäder mit Kamillentee begünstigen jedoch die Heilung.

Blutet es beim ersten Geschlechtsverkehr nach dem Eingriff?

Da in den meisten Fällen kulturelle oder religiöse Gründe für die Wiederherstellung des Jungfernhäutchens vorliegen, ist es der Wunsch, beziehungsweise das Ziel der Patientinnen, beim ersten Geschlechtsverkehr nach dem Eingriff zu bluten. Es ist allerdings wichtig zu wissen, dass die Wahrscheinlichkeit durch die Operation zwar erhöht, jedoch nicht garantiert werden kann!

Welche Risiken birgt die Operation?

Grundsätzlich kommt es bei der Hymenrekonstruktion nur in seltenen Fällen zu Komplikationen, zudem heilen Wunden im Vaginalbereich sehr schnell und gut. Allerdings besteht, wie bei jeder Operation, die Gefahr einer Wundinfektion. Die ersten zwei bis drei Wochen nach dem Eingriff ist eine Hypersensibilisierung des Vaginalbereiches wahrscheinlich.

Was kostet solch ein Eingriff?

Die Kosten hängen davon ab, ob das Jungfernhäutchen nur teilweise eingerissen ist oder ob ein neues geformt werden muss. Je nachdem kostet der Eingriff zwischen 600 und 1.500 Euro.

Kritische Stimmen zum Thema Hymenrekonstruktion

Da manche Religionen und Kulturen erwarten oder gar verlangen, dass die Frau ihren ersten Geschlechtsverkehr in der Hochzeitsnacht empfängt, da sie ansonsten als “entehrt” gilt, ist die Wiederherstellung des Jungfernhäutchens oft der einzige Weg den Betroffenen in ihrer Not zu helfen. Leider kommt es auch vor, dass ein Mädchen vergewaltigt wird und trotzdem seine körperliche Unschuld unter Beweis stellen soll. Menschenrechtsorganisationen und Beratungsstellen stehen der Hymenrekonstruktion sehr kritisch gegenüber, da die gesellschaftliche Bedeutung der Jungfräulichkeit häufig dazu verwendet wird, den Frauen ihre sexuelle Selbstbestimmung zu verweigern und sie in ihrer Lebensführung zu kontrollieren und einzuschränken. Aus diesen Gründen weigern sich ebenfalls manche Ärzte diesen operativen Eingriff vorzunehmen. Für junge Frauen, die sich doch dafür entscheiden, ihr Jungfernhäutchen wiederherstellen zu lassen, gibt es einige Beratungsstellen und fachmedizinische Einrichtungen.

Wie finde ich den richtigen Arzt?

Die Suche nach einem Arzt, bei dem Du Dich wirklich wohlfühlst, kann sich als schwierig gestalten. Das Internet bietet Dir eine Fülle an verschiedenen Spezialisten und die richtige Auswahl zu treffen fällt meist schwer. MOOCI hat es sich aus diesem Grund zur Aufgabe gemacht, die besten Ärzte an einem Ort zu vereinen. Bei uns kannst Du schnell und einfach mehrere geprüfte Ärzte kontaktieren. MOOCI möchte Dir die Suche nach dem idealen Spezialisten erleichtern. Wir freuen uns über Deine Anfrage!
Jetzt geprüfte Ärzte finden

 

Weitere interessante Beiträge für Dich: