So schmeckt der Sommer!

Gerade verwöhnt uns das Wetter wieder mit vielen Sonnenstunden und da stellt man sich öfter mal die Frage: „Was soll ich denn bei der Hitze essen?“. Wir haben für Dich einige Tipps zusammengeschrieben, auf was Du bei Deiner Ernährung im Sommer achten solltest und haben zusätzlich ein leckeres Rezept für Dich zusammengestellt, damit Du den Sommer in vollen Zügen genießen kannst.

Fettarme Ernährung.

Schweres, fettiges Essen ist für Deinen Körper im Sommer eine zusätzliche Belastung bei den hohen Temperaturen. Daher solltest Du Deine Ernährung in den heißen Monaten bewusst etwas umstellen, um Deinen Körper etwas Gutes zu tun.

Versuche Deinen Fleischkonsum etwas zu reduzieren, da viel tierisches Eiweiß die Wärmeproduktion im Körper anregt. Das bedeutet jetzt nicht, dass Du Dich in den Sommermonaten vegetarisch ernähren musst, aber Du solltest eher zu hellem Fleisch anstatt zu Schweine- oder Rindfleisch greifen, da es leichter zu verdauen ist.

Viel trinken.

Bei den warmen Temperaturen ist es besonders wichtig, dass Du ausreichend trinkst. Solltest Du durstig sein, ist dies bereits ein Alarmzeichen Deines Körpers, dass Du einen Flüssigkeitsmangel hast. Die Folge können Konzentrationsstörungen, Übelkeit, Kreislaufprobleme oder Kopfschmerzen sein. Deshalb solltest Du regelmäßig über den Tag verteilt mindestens 1,5 Liter trinken, bei den heißen Temperaturen darf es aber ruhig deutlich mehr sein. Auf folgendes solltest Du bei Deiner Getränkewahl achten:

  • Ideale Durstlöscher sind Wasser, Tees und gespritzte Fruchtsäfte
  • Vermeide zuckerreiche Getränke wie Cola, Eistee und Limonaden
  • Alkohol und Energydrinks sind nicht geeignet um den Durst zu löschen
  • Achte darauf, dass die Getränke nicht zu kalt sind, denn der Körper wird dadurch nicht abgekühlt, sondern die Kälte sorgt dafür, dass Dein Körper Wärme produzieren muss, um die Körpertemperatur konstant zu halten.

Saisonale Produkte verwenden.

Beeren aus dem Garten oder Wald sind eine tolle Vitaminquelle und sind ein idealer Snack für zwischendurch. Salate mit einem leichten Dressing, Rohkost und gedünstetes Gemüse mit hellem Fleisch, Fisch oder Tofu sind perfekt für die warme Zeit.

Kürbis, Karotten und auch Marillen sind im Übrigen besonders gut für Deine Haut, da sie carotinoidreiche Lebensmittel sind und deine Haut optimal auf die Sonne vorbereiten!

Kühlen Kopf bewahren.

Nicht nur mit Getränken kannst Du Deinen Körper von innen kühlen, auch mit einige Lebensmittel besitzen eine kühlende Wirkung. Obst wie Erdbeeren, Äpfel oder Wassermelone haben einen hohen Wasseranteil und sind eine gute zusätzliche Quelle für Deinen Wasserhaushalt. Minze wirkt belebend und erfrischend und lässt sich super in Salate schneiden und macht sich auch besonders gut in selbstgemachte Limonaden!

Abschließend haben wir noch ein einfaches, aber sehr leckeres Rezept für Dich, das ideal für den Sommer ist: Die MOOCI Poke Bowl! Poke Bowls kommen ursprünglich aus Hawaii und das Wort „Poke“ bedeutet so viel wie „in kleine Stücke schneiden“. Klassisch besteht die Bowl aus kaltem Fisch, lauwarmen Reis, einer würzigen Sauce und Gemüse. Du kannst aber Deiner Kreativität freien Lauf lassen, was die Zutaten angeht.

Und das brauchst Du für die MOOCI Poke Bowl (für zwei bis drei Personen):

  • 350g Fisch (Lachs oder Thunfisch)*
  • 170g (Sushi-)Reis
  • 2 Esslöffel Sesam
  • 1 Avocado
  • 1-2 Frühlingszwiebel
  • 1 Karotte
  • ½ Gurke
  • Kresse oder Sprossen zum Anrichten

Für die Sauce:

  • 3 Esslöffel Sojasauce
  • 1 Esslöffel Sesamöl
  • 2 Esslöffel fein geschnittene Frühlingszwiebel
  • Ingwer nach Belieben

*Du kannst die Poke Bowl natürlich auch vegetarisch/vegan machen und Tofu verwenden.

Die Zubereitung:

  1. Den Reis kochen und anschließend in eine Schüssel oder ein Teller geben und auskühlen lassen.
  2. Den Fisch in gleich große Würfel schneiden und anschließend die Sauce zusammenrühren.
  3. Die Marinade für den Fisch zusammenrühren und den Fisch dann einlegen
  4. Avocado in Würfel, Karotte in feine Streifen und die Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden

Das Anrichten:

  1. Sobald der Reis lauwarm ist, kannst Du ihn in die Schüssel geben
  2. Den marinierten Fisch mit der Sauce darüber verteilen
  3. Avocado, Karotte und Frühlingszwiebel dazugeben
  4. Mit Sesam und Kresse/Sprossen dekorieren

 

Wir wünschen Dir gutes Gelingen und guten Appetit!










Photo by Brooke Lark on Unsplash

Bekannt u.a. aus den Medien:

Gesund & Fit berichtet über MOOCI. Dein Expertennetzwerk in der ästhetischen Medizin
Donna berichtet über MOOCI. Dein Expertennetzwerk in der ästhetischen Medizin
Puls4 berichtet über MOOCI. Dein Expertennetzwerk in der ästhetischen Medizin
Brutkasten berichtet über MOOCI. Dein Expertennetzwerk in der ästhetischen Medizin