Tipps zur Gesichtspflege für Männer - MOOCI
Tipps zur Gesichtspflege für Männer

Heutzutage ist es vollkommen normal, dass auch Männer mit vielen Pflegeprodukten unter dem Arm aus dem Drogerie Markt kommen. Niemand schaut sie dafür mehr schräg an, denn die „Männerpflege“ ist voll im Trend. Schon vor ein paar Jahren machten Stars wie David Beckham oder Cristiano Ronaldo darauf aufmerksam, dass es auch für Männer vollkommen in Ordnung ist, spezielle Pflegeprodukte zu verwenden. Unseren heutigen Blogbeitrag widmen wir deswegen dem männlichen Geschlecht. Wir geben Dir Tipps und Tricks für die richtige Pflege, erklären Dir, was Du lieber lassen solltest und welche Produkte für Dich am besten geeignet sind.

Darf ich zur Reinigung meines Gesichts Duschgel verwenden?

Nein! Duschgels entfetten Deine empfindliche Gesichtshaut sehr stark. Sie trocknet aus und es bilden sich Falten, was Dich natürlich schneller älter aussehen lässt. Steige so rasch wie möglich auf ein Waschgel um, welches speziell für das Gesicht ist. Diese enthalten oftmals feine Mikropartikel, welche Deine Poren effektiv von Verschmutzungen und überschüssigem Fett befreien. Zudem sind in vielen Gelen Vitamine enthalten, welche Deiner Haut einen Frischekick verleihen. Anschließend solltest Du ein Gesichtswasser auftragen. Diese spendet Deiner Haut die benötigte Feuchtigkeit und hilft ihr, ihren natürlichen pH-Wert herzustellen. Reinige Deine Haut am besten Morgens und Abends.

Darf ich die Bodylotion auch für mein Gesicht verwenden?

Wir wissen: es ist viel einfacher und auch bequemer, wenn man nur eine Creme für den kompletten Körper verwendet. Viele Hersteller werben ebenfalls damit, dass ihre Creme auch für das Gesicht geeignet ist. Allerdings sind Bodylotions meist fettiger und reichhaltiger, sodass sie die feinen Poren Deiner Gesichtshaut verstopfen. Eine leichte Feuchtigkeitscreme versorgt Deine Haut optimal über den ganzen Tag hindurch. Im besten Fall enthält die Creme einen UV-Schutz und antioxidative Wirkstoffe ( z. B. Vitamin E oder C), denn damit beugst Du einer frühzeitigen Hautalterung vor.

Tipp: Dein Hals freut sich ebenfalls über eine tägliche Portion Feuchtigkeitscreme!

Wie sieht es mit der Creme von meiner Freundin aus?

Die Creme Deiner Freundin eignet sich nicht für Männerhaut! Die Haut der Männer ist dicker, hat mehr Poren, ist fettiger und durch die häufige Rasur sehr oft gereizt. Cremes für Frauen sind in den meisten Fällen sehr reichhaltig und fettend, was für Deine Haut nicht geeignet ist. Unschöne Pickel und Mitesser wären die Folgen. Besser sind leichte Gele und Emulsionen. Diese haben mehrere Vorteile: sie mattieren, beruhigen Reizungen und Entzündungen und können geplatzte Äderchen kaschieren.

Welches ist für mich die richtige Pflege?

Damit Du die passende Pflegeserie findest, lässt Du Dich am besten bei einem Kosmetiker, in einer Apotheke oder von einem Fachverkäufer in einer Parfümerie beraten. Oftmals erfolgt dort vor Ort eine kurze Analyse Deiner Haut, auf welche Deine neue Pflegeserie anschließend aufbaut. Eine falsche Hautpflege begünstigt nämlich Unreinheiten.

Wir stellen Dir kurz die verschiedenen Hauttypen vor und welche Pflege für diese am besten geeignet ist.

Fettige/ ölige Haut:

Meist haben die Betroffenen mit vielen Pickeln, Mitessern und einer glänzenden Haut zu kämpfen. In den meisten Fällen reichen Produkte, welche für eine “normale Haut” bestimmt sind schon aus, um die ungeliebten Unreinheiten zu beseitigen. Wende das Waschgel immer morgens und abends an. Stellt sich nach ein paar Wochen keine Besserung ein, dann solltest Du zu Produkten greifen, welche extra für eine fettige Haut geeignet sind. Diese enthalten in der Regel einen höheren Alkoholgehalt, welcher desinfizierend wirkt.

Tipp: Ein Dampfbad mit Kamille eignet sich super zur Reinigung von verstopften Poren!

Trockene Haut:

Die Symptome sind ein unangenehmes Spannen, jucken oder Schuppenbildung. Verwende nur sehr milde Produkte, welche Deine Haut nicht noch weiter austrocknen. Sie sollten beispielsweise pH-neutral sein. Du kannst auf Produkte zurückgreifen, welche mit „sensitiv“ gekennzeichnet sind. Diese enthalten keinen Alkohol und sind besonders für empfindliche Haut geeignet.

Mischhaut:

In der sogenannten T-Zone ist die Haut meist fettig und in den Zwischenräumen trocken. Die meisten Menschen auf dieser Welt haben diesen Hauttyp. Reinige deine Haut am besten mit einem milden Waschgel. Verwende anschließend ein Gesichtswasser.  Auf den eher fettigen Stellen solltest Du dieses zwei mal am Tag verwenden. Bei den eher trockenen Hautstellen reicht es, wenn Du das Gesichtswasser nur einmal am Tag drauf gibst.

Jetzt geprüfte Ärzte finden

Soll ich ein Gesichtspeeling verwenden?

Peelings enthalten feine Schleifpartikel, welche die Poren schonend reinigen indem sie alte Hautschüppchen entfernen. Zudem löst ein Peeling festsitzenden Schmutz. Deine Haut kann danach wieder viel besser atmen, sie wirkt frischer und glatter. Wichtig ist, dass Du nicht zu oft peelst, da Deine Haut ansonsten sehr schnell empfindlich und gereizt reagiert. Wir empfehlen Dir etwa zwei bis drei mal im Monat ein Peeling anzuwenden und zwar am besten vor dem Schlafengehen. In der Nach findet ein beschleunigter Regenerationsprozess statt und es bilden sich neue Hautzellen.

Darf ich Pickel ausdrücken?

Hand aufs Herz: so gut wie jeder hat schon einmal einen Pickel ausgedrückt. Es fällt uns meist schwer, die Finger davon zu lassen, obwohl wir es eigentlich besser wissen. Das Ausdrücken kann allerdings alles noch viel schlimmer machen, denn über die offenen Wunde gelangen ganz schnell Bakterien in die Poren. Diese entzünden sich und es bleiben Reste des Talgs in der Haarfollikel. Am besten verwendest Du eine antibakterielle Creme. Diese reduziert die übermäßige Talgproduktion. Du kannst auch Zinksalbe verwenden, denn diese trocknet die ungeliebten Pickel schnell aus.

Finde die für Dich geeignetste Art der Rasur.

Einige Männer schwören auf die Nassrasur, ander wiederum auf die Trockenrasur. Beide Formen haben ihr Vor- und Nachteile. Die Nassrasur hat den positiven Nebeneffekt, dass sie wie ein Peeling wirkt. Leidest Du unter einer sehr unreinen Haut, dann empfehlen wir Dir eher die trockene Rasur mit Hilfe eines elektrischen Rasierers. Diese reizt Deine Haut nicht so stark. Nach jeder Rasur verwendest Du am besten ein After Shave. Es verleiht Deiner Haut nämlich nicht nur einen Frischekick, es wirkt ebenfalls klärend und entzündungshemmend. Gerade nach einer Nassrasur wirkt das After Shave beruhigend auf Deine Haut.

Gehörst Du zu den Bartträgern, dann ist es wichtig, dass Du diesen täglich wäschst. In den letzten Jahren gab es einen wahren Boom, was Bartpflegemittel angeht. Reinige Deinen Bart am besten jeden Morgen damit, denn so verhinderst Du, dass sich vermehrt Bakterien Bilden und es in Deinem Gesicht zu Unreinheiten kommt.

Das Wichtigste zusammengefasst:

  • Verwende Dein Duschgel nicht zur Reinigung Deines Gesichts
  • Die Creme der Freundin und Deine Bodylotion sind für Dein Gesicht nicht geeignet
  • Verwende am besten zwei bis drei mal im Monat ein Peeling
  • Lasse Dich in einem Fachgeschäft über passende Pflegeprodukte beraten
  • Drücke Deine Pickel nicht aus
  • Finde die passende Art der Rasur für Dich
  • Für Bartträger: Wasche Deinen Bart täglich

Jetzt geprüfte Ärzte finden

Weitere interessante Beiträge für Dich: