Glossar

MOOCI bietet Dir eine große Auswahl an wichtigen Informationen zur Plastischen und Ästhetischen Chirurgie. Oftmals beinhalten diese viele medizinische und fachliche Begriffe. Wir wissen nur zu gut, wie verwirrend die Sprache der Medizin sein kann. Uns ist es jedoch ein großes Anliegen, dass Du Dich nach dem Lesen unserer Texte gut aufgeklärt fühlst und möglichst alle Fragen aus dem Weg geräumt sind. Aus diesem Grund haben wir Dir alle wichtigen Fachbegriffe des Plastischen Chirurgie und der Ästhetischen Medizin in diesem Glossar zusammengestellt. Wir haben uns bemüht, die Fachvokabeln kurz, knapp und trotzdem verständlich zu erklären.

Alle Fachbegriffe die Du hier findest, wurden von unseren medizinischen Experten überprüft und werden laufend von uns ergänzt. Sollten noch Unklarheiten bestehen, kannst Du uns jederzeit über das Kontaktformular oder über Facebook erreichen.

Der Bereich des Rumpfes zwischen Brustkorb und Becken
Bauchdeckenstraffung, hierbei handelt es sich um einen chirurgischen Eingriff, bei dem überschüssige Haut und Fettgewebe entfernt werden.
Brustentfernung, Ablatio steht hier für chirurgische Abtragung. Mamma steht für Brustdrüse.
Eine Ablation ist eine chirurgische Abtragung oder eine Entfernung von Körpergewebe
Die Entfernung von Körpergewebe
Das vollständige Fehlen eines Organs (genetisch bedingt)
Die Erfragung von Krankenvorgeschichten und Patienteninformationen durch medizinisch geschultes Personal
Medizinisch ausgedrückt ist dies ein Zustand der Empfindungslosigkeit für die Durchführung einer Operation oder medizinischen Verfahrens das mit Schmerzen verbunden ist.
Die Areola ist der Brustwarzenhof, der pigmentierte Bereich rund um die Brustwarze
Arm Lifting wird auch als Oberarmstraffung bezeichnet. (siehe auch Oberarmstraffung)
Augenbraue wird der behaarte Streifen über den Augenhöhlen bezeichnet
Das Anheben der Augenbrauen, für einen optischen oder funktionalen Vorteil
Generell ein therapeutisches Verfahren für eine Vergrößerung mittels eines Fremdmaterial, in der ästhetischen Medizin meist eine Vergrößerung ( z.B. Brust)
Die Achselhöhle
Bauchdeckenstraffung, hierbei handelt es sich um einen chirurgischen Eingriff, bei dem überschüssiges Haut- und Fettgewebe entfernt wird. (auch Abdominoplastik genannt)
Lidkorrektur – Chirurgischer Eingriff zur Entfernung von überschüssiger Haut am Augenlid.
Gutartiges und ungefährliches Wachstum
Kleine modifizierte, direkt in der Oberhaut liegende, sichtbare Blutgefäße
Durch das Bodycontouring wird der Körper wieder neu definiert und geformt.
Straffung der Haut an den gewünschten Körperteilen
Eingriffe in der plastischen Chirurgie für eine Verbesserung einzelner Körperteile
Botolinumtoxin ist ein von Bakterien produziertes Gift, das muskellähmend wirkt.
Botulinum sind Bakterien
Ist ein Po-Operation mit Eigenfetttranser
Der Ansatz der Brust
Ein nicht symmetrisches Auftreten der Brüste.
Brustvergrößerung
Der chirurgische Eingriff in die Brust für z.B. eine Vergrößerung, Straffung oder Verkleinerung.
Ein Teil der weiblichen Brust
Eine Entzündung der Brustdrüse
Vollständige oder teilweise Entfernung der Brust
Teilweise Entfernung des Gewebes oder Teile der Brust durch einen chirurgischen Eingriff um die Brust zu erhalten
Eine Erkrankung der Brust durch beispielsweise eine Entrzündung, Krebs oder Tumors
Die Falte unter der Brust zum Brustkorb. Meist sitzt hier die Narbe nach einer Brustvergrößerung
Die Pleura, ist eine dünne seröse Haut in der Brusthöhle
Eine Entzündung der Pleura
Meist aus Silikon, Fremdkörper für eine Vergrößerung der Brust
Eine Korrektur der Brust für ein persönliches Ideal
Brustkrebs ist eine bösartige Veränderung des Brustgewebes
Pectoralis sind die Brustmuskeln des Menschen.
Ein Wiederaufbau der Brust, nach einer Fehlstellung
Die Straffung der Brust durch Entfernung eines Teils des Brustgewebes.
Eine Vergrößerung der Brust durch einen chirurgischen Eingriff
Ein verändertes oder ungleichmäßiges Wachstum der Brust. Meist folgen daraus Fehlbildungen und Asymmetrien
Eine Rekonsturktion von Brustwarzen, meist die nächste OP nach dem erfolgreichen Aufbau der Brust nach einer Brustkrebserkrankung
Der Brustwarzenvorhof stellt den Mittelpunkt der Brust dar.
Taubheit und Schmerzen an den Fingern durch Druck auf einen Nerv in der Hohlhand
Dellen- oder Wellenbildung der Haut, häufig am Gesäß, Oberschenkeln und Hüften.
Ein Strukturprotein des Bindegewebes
lat. Begriff für die Unterhaut
Abschleifen der Haut zur Entfernung von Unebenheiten
Ein injizierbares Medizinprodukt für die Auffüllung von altersbedingten Falten. Ein Beispiel hierfür ist die Hyaluronsäure
Eine Schicht der Haut mit dem Namen Lederhaut. Diese dient der Verankerung und der Ernährung der gefäßfreien Epidermis
Deutsche Gesellschft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen. Die DGPRÄC vertritt wissenschaftliche und berufsrechtliche Interessen der Plastischen Chirurgie in Deutschland. Dabei werden alle Bereiche der Plastischen Chirurgie, die so genannten „vier Säulen“ vertreten: Rekonstruktive Chirurgie, Handchirurgie, Ästhetische Chirurgie und Verbrennungschirurgie.
Das Erkennen und benennen einer Krankheit
Ableitung von Flüssigkeitsansammlungen
Optisches Instrument, mit dem Hohlräume von innen betrachtet werden können.
Plastisch-ästhetische Eingriffe unter Zuhilfenahme eines Endoskops.
Plastisch-ästhetische Eingriffe unter Zuhilfenahme eines Endoskops.
Oberhaut
Zellverband, der die innere oder äußere Körperflächen bedeckt.
Hierbei handelt es sich meist um Gewebeexpander
Operative Entfernung
Straffung des Gesichtes und des Halses durch einen chirurgischen Eingriff
Motorischer Gesichtsnerv
Ein Gesichtslifting mittels biologisch Abbaubarer Fäden
Absaugung des Körperfettes durch einen chrirurgischen Eingriffes
Die Fettschürze entsteht meist durch rasches Abnehmen oder durch eine Fettabsaugung, hierbei geht es um die überschüßige Haut.
Englische Bezeichnung für Lappenplastik
Silikonimplantate für Gesäßbacken
Vergrößertes Brustdrüsengewebe beim Mann
Halsstraffung – Bestandteil des Facelifts, kann aber auch als isolierte Operation zur Verbesserung der Halskontur durchgeführt werden